Die Amerikanische Faulbrut (AFB)

Die Amerikanische Faulbrut (AFB) ist eine anzeigepflichtige Tierseuche, deren Bekämpfung der Tierseuchen-Gesetzgebung unterliegt und von den Amtsveterinären gemäß des Tierseuchenrechts, der Bienenseuchenverordnung und der länderspezifischen Ausführungsbestimmungen zur Bienenseuchenverordnung angeordnet und koordiniert wird. >>> Weiterlesen bei LIB – Länderinsttur für Bienenkunde

Ein Hinweis für alle Nicht-Veganer….. Apropos HONIG  …. Viele Leute kaufen im Discounter ihren Honig, was ja auch jeder selbst wissen muss. In den Gläsern verbleiben Honigreste und fliegen evtl. in den Altglascontainer. Da unsere Bienen nicht mehr viel als Nahrung finden, sind solche Orte für Wespen oder auch Bienen sehr begehrt. Da der Honig aus EG und nicht EG Ländern kommt, können die heimischen Bienen ein Problem bekommen. Der Importhonig wird nicht auf die Amerikanische Faulbrut untersucht, für den Menschen völlig harmlos, aber  hoch gefährlich für die Bienen. Kleinste Sporen reichen, um ganze Stöcke zu infizieren. Weil diese Krankheit einfach zu ansteckend für die Bienen ist bitte die Gläser IMMER AUSKOCHEN, bevor ihr sie weiter verwendet und weggebt. Es ist eine kleine Tat, aber der Nutzen für die Natur und den Bienen ist gewaltig.

Nachtrag …. beim länger drüber Nachdenken …

Ich finde es eigentlich sehr seltsam, dass es überhaupt gestattet ist, Honig zu importieren, der Faulbrut auslösen könnte. Kann da irgendwer verlässlich Auskunft darüber geben? Ist die Warnung nicht vielleicht nur ein bürokratischer Schachzug, um deutschen Honig zu privilegieren, was selbstredend natürlich schön und absolut sinnvoll ist? Mich wundert das schon, das etwas, was so gefährlich sein soll, hier verkauft werden darf. Ich meine …. der Honig klebt ja nicht nur im ungewaschenen Glas, das Leute gedankenlos in den Altglascontainer werfen … der Importhonig landet doch überall frei zugänglich z.B. in den Honigspendern und auf allen Frühstückssemmeln, die auch von Insekten angeflogen und angenascht werden … und dann fliegen sie damit auch wieder weiter heim in den Bau … Ich versteh‘ das nicht.

Nachtrag 2
Apropos … wer produziert eigentlich den Importhonig mit der Faulbrut? Wer? Könnte es sein, dass es Honig-Ernte-Imker sind? Hmn? Beantwortet mir das mal …. Denn auch der Honig vom Discounter stammt von irgendeinem Imker. Was haben Imker im Sinn, die ihren Faulbrutkontaminierten Honig über den Discounter verkaufen? Ist IMKER nun tatsächlich ein Beruf mit Anstand und Ehre, Liebe zu Tieren, Wertschätzung und Weitsicht für unser aller Ökosystem …. oder wie?

 

Varroa – Geht es auch ohne Chemie?

24.8.2015
Gegen Varroa resistente Bienen in USA

http://www.iflscience.com/plants-and-animals/genetic-study-shows-how-honey-bees-evolved-response-deadly-parasite

Varroaresistente Bienen in Frankreich
https://www.youtube.com/watch?v=z7AHaSp5Xmw

Varroa-Bekämpfung mit einfachsten Mitteln: Bienenvölker weiter auseinander stellen
http://www.mellifera.de/blog/freibeuter/thomas-d-seeley-bienenschwaerme.html

Natürlicher Selbstschutz
https://www.youtube.com/watch?v=Lb2rigB9Co0

Varroa – nein Danke – Imkern ohne Chemie
https://www.youtube.com/watch?v=108bjPNvA1Y

Kostenfreier Ausbildungskurs zur Regulierung der Varroamilbe | September 2015
http://www.demeter.de/verbraucher/aktuell/veranstaltungen/ausbildungskurs-zur-regulierung-der-varroamilbe-und-gewinnung

Varroabehandlung
http://www.bienenkiste.de/as

Hygienisches Verhalten der Bienen
http://resistantbees.com/hyg.html

Varroa unter Kontrolle – Beenature-Project
Der Bücherskorpion hat die Varroamilbe zum Fressen gern
https://www.youtube.com/watch?v=qkdrRuWmbm4

Neue Bienenart trotz Varroa-Milbe
http://www.swp.de/ulm/lokales/kreis_neu_ulm/Neue-Bienenart-trotzt-der-Varroa-Milbe;art4333,405281

Varroa unter Kontrolle
PDF-Broschüre

 

Wachsmotten


Diese Seite wird fortwährend den neuesten Erkenntnissen angepasst … Unterstützende Hinweise nehme ich gerne entgegen.


Weitere wichtige Infos
auf dem Weg zur veganen Bienenbude
findest Du hier:

www.bienenbude.de


 

 

Share