Weitere Ursache für das Bienensterben:
Vandalismus

 

Immer öfter muss man von mutwilligen Zerstörungen lesen.  Zweifelsohne wird es den Tätern auch allzuleicht gemacht, da die Imker ihre Bienenvölker wegen kurzer Wege dicht an dicht plazieren.  Frei lebende Bienenvölker halten deutlich mehr Abstand zueinander.

 

Brennender Bienenwagen …

 

 

24.03.2017 –  Wienerberg
Vandalenakte: 300.000 Bienen getötet
Auf dem Wienerberg in Wien-Favoriten ist es am Freitag erneut zu Vandalenakten gegen Bienenstöcke gekommen. 300.000 Bienen wurden dabei getötet. Es ist bereits der dritte derartige Vorfall.
Quelle

05.03.2017 – Westönnen
Altes Bienenhaus vollständig abgebrannt
Quelle | Foto: Feuerwehr

 

01.03.2017 – Egeln bei Magdeburg
Jugendliche töten tausende Bienen
Quelle | Foto: Graf

 

15.02.2017 – Daun
10.000 Tiere erfrieren – Bienenvolk stirbt nach Vandalismus
“Die Arbeit von einem Jahr dahin, 10 000 Bienen tot, schockierte Schüler, ein niedergeschlagener Betreuer: Das sind die Folgen blinder Zerstörungswut, die Unbekannte in der Nacht auf Montag im Schulgarten des Thomas-Morus-Gymnasiums in Daun gezeigt haben. “
Quelle

 

07.02.2017 – Ebnat
Bienenkörbe zerstört – Zehntausende sterben
Quelle

 

23.01.2017 – Wemding
Unbekannter zerstört Bienenstöcke
Quelle
Unbekannter zerstört 15 Bienenstöcke
Quelle

 

25.01.2017 – Maisach
Bienenstöcke in Brand gesetzt
“Wohl ein Bienenhasser setzte von Donnerstag, 12. Januar, bis zum Montag, 16. Januar, drei Bienenstöcke samt Bienen in Brand.”
Quelle

 

04.01.2017 – Wolfhagen
Randalierer zerstörten acht Bienenvölker
Quelle

 

03.01.2017 – Dornhan-Bettenhausen/Leinstetten
Brand in Wald zerstört sechs Bienenvölker
Quelle | Foto: Steinmetz

 

23.11.2016 – München
Insekten in Gefahr: Bei Minusgraden wurden auf der Stemmerwiese Deckel der Stöcke entfernt
“Imker Andreas Bock ist noch immer fassungslos.„Wer tut meinen Bienen so etwas an?“, fragt er sich. In den vergangenen Tagen wollten Unbekannte dem Schwarm auf der Stemmerwiese anscheinend mutwillig Schaden zufügen: Sie entfernten in der Nacht die Deckel der Bienenstöcke. „Bei diesen Temperaturen können die Bienen schnell erfrieren, wenn die Deckel geöffnet werden.“ Bei Minusgraden längere Zeit der Kälte ausgesetzt zu sein führe für die Insekten zu enormen Stress, schlimmstenfalls zum Tod. „Die Deckel mussten so schnell wie möglich wieder auf die Stöcke“, erklärt Bock. ”
Quelle

 

09.11.2016 – Geisenhausen
Bienenvolk erfriert wegen Vandalismus
Quelle

 

15.07.2016 – Preussisch Odendorf
Bis zu 400.000 Tiere verenden – Polizei schließt Brandstiftung nicht aus
“Ein Feuer auf einem bewaldeten Grundstück an der Straße »Am Schierfeld« in Getmold bei Preußisch Oldendorf hat am frühen Donnerstagnachmittag zehn Bienenvölker vernichtet.”
Quelle

 

08.06.2016 – Wiggenbach
Zahlreiche Bienen in Wiggensbach getötet: Unbekannter stiehlt Honig und zerstört Bienenstöcke
Quelle

 

03.06.2016 – Mayen
Hochwasser zerstört in Mayen zahlreiche Bienenvölker

 

12.05.2016 – Pischelsdorf am Kulm
Bienenhütte abgebrannt – Alle Bienen tot
“Eine Bienenhütte in Kleinpesendorf in der Gemeinde Pischelsdorf am Kulm brannte am Mittwoch Abend bis auf die Grundmauern nieder. Die zur Hilfe gerufene Feuerwehr Pischelsdorf konnte das nicht mehr verhindern. In der Hütte waren rund zehn Bienenstücke, die allesamt dem Brand zum Opfer fielen. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind unbekannt.”
Quelle

 

25.04.2016 – München
8000 Tiere sind tot. Münchner verzweifelt: Wer hat meine Bienen ertränkt?
“Wer tut so etwas? Seit 20 Jahren züchtet Christoph Scheuer­ecker Bienen. Bis zu 300 Kilo Honig geben sie im Jahr. Doch nun der Schock: Jemand hat zwei seiner Bienenstöcke in den Back gekippt.”
Quelle

 

12.04.2016 – Bad Tölz
Unbekannter zündet Bienenstöcke an
“Die Tölzer Feuerwehr stellte vor Ort fest, dass auf einer Wiese drei Bienenstöcke in Flammen standen. Eine Selbstentzündung schließt die Polizei aus und geht daher von Brandstiftung aus. Die Bienenstöcke gehören einem 80-jährigen Tölzer. Der Sachschaden beträgt 600 Euro.”
Quelle | Foto: Pröhl

 

28.03.2016 – Schnifits
Bienenvölker angezündet – Brandstiftung
“Wie der Bienenstock in Brand geraten ist, ist derzeit nicht bekannt. Da es aber keinen Stromanschluss gibt, geht die Polizei von Brandstiftung aus.”
Quelle

 

14.03.2016 – Lünen
Drei Bienenvölker durch Vandalismus getötet
“Zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres wurde der Bienenstand von Imker René Müller erheblich beschädigt. Drei zum Teil sehr wertvolle Bienenvölker wurden dabei getötet.”
Quelle

 

06.03.2016 – Berlin
Brandstiftung! Opa Horst trauert um seine geliebten Bienen
“Jugendliche haben am Sonnabend seinen Bienenwanderwagen abgefackelt. Das Ergebnis: Über 500.000 tote Bienen und ein zerstörter Lebenstraum.”
Quelle

 

25.01-2016 – Ober-Ramstadt
Vadalismus in Ober-Ramstadt
“Als ich am nächsten Tag zum Ausmessen wieder zu meinen Bienen kam (ich hatte mich entschlossen die Beuten mit Eisenlochband auf den Balken fest zu schrauben), bot sich mir ein Bild der Verwüstung: alle Beuten umgeworfen, viele tote Bienen im Schnee.”
Quelle

 

06.10.2015 – Augsburg
Vandalen töten tausende Bienen
“Alle 13 Holzkästen mit seinen Bienenvölkern wurden von einem unbekannten Täter umgeschmissen und größtenteils zerstört. Bis er das Unheil entdeckt hat, waren schon Tausende seiner Bienen gestorben. Viele der fleißigen Tierchen wurden von den umgestürzten Kisten zerquetscht, andere wurden von Mäusen, Vögeln und anderen Tieren gefressen. Drei der Bienenvölker hat es besonders schlimm erwischt. Diese sind laut dem Imker zu sehr geschwächt und nicht mehr überlebensfähig, weil zu wenige von ihnen übrig geblieben sind.”
Quelle

 

29.07.2015 – Pommertsweiler
Bienenstand steht in Flammen – 300.000 Bienen vernichtet
“Bei den ersten Ermittlungen, die sich durch hunderte von umherfliegenden aufgeregten Bienen äußerst schwierig gestalteten, stellte sich heraus, dass der Brand möglicherweise durch ein Rauchgerät oder einen Gasbrenner ausgelöst wurde. Das Rauchgerät war am Vortrag zur Wespenabwehr letztmalig in Betrieb. Der Sachschaden beträgt rund 5000 Euro.”
Quelle

 

13.07.2015 – Manching
Bienenhaus in Flammen
“Die Feuerwehr konnte den Brand zwar löschen, für die Bienenvölker kam jedoch jede Hilfe zu spät.”
Quelle mit Video

 

24.06.2015 – Bismark
Brand in Bienenstock – 12 Bienenvölker betroffen
“Ob es sich um Brandstiftung oder einem technischen Defekt handelt muss noch geklärt werden, zur Brandursache konnte die Feuerwehr noch nichts sagen.”
Quelle

 

02.06.2015 – Nägelstedt
Unbekannte zerstören offenbar mit Auto Bienenstöcke bei Nägelstedt
“In Absprache mit der Imkerin spritzte die Feuerwehr Löschschaum auf das Trümmerfeld. Dadurch verendeten die Tiere. Der Schaden an den Völkern und den Brutnestern sei so enorm, dass die Insekten ohnehin verendet wären. Zudem seien die Tiere nach der Zerstörung aggressiv gewesen. Um Gefährdung anderer Menschen auszuschließen, hat sich die Fachfrau für das Töten entschieden.”
Quelle

 

16.05.2015 – Augsburg
Schock für Imker: Vandalen töten tausende Bienen
Quelle

 

31.03.2015 – Mauren
Bienenkästen in Mauren umgeworfen
“Eine unbekannte Täterschaft warf im Zeitraum zwischen Sonntag, 15. März und Montag, 30. März drei Bienenkästen um und hinterliess zudem eine starke Unordnung. Dabei entstand gemäss Mitteilung der Landespolizei Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.”
Quelle

17.03.2015 – München-Augsburg
Täter zerstört reihenweise Stöcke
Irrer Bienen-Hasser tickt aus – weil er gestochen wurde
“Eine rätselhafte Serie von Vandalismus beschäftigte seit mehreren Monaten die Polizei im südlichen Landkreis Augsburg. Stets waren Bienenstöcke umgeworfen und zerstört worden, stets starben dabei die Insekten. Nun ist der Täter gefasst. Sein Motiv ist unglaublich: Er habe sich an den Bienen rächen wollen, weil er von einer gestochen worden war und deswegen zum Arzt musste.”
Quelle

 

13.03.2015 – Grebenau
Ein Bienenstock geht in Flammen auf
“Im Grebenauer Ortsteil Reimenrod ist am Dienstag ein Bienenstock abgebrannt. „Samt Inventar“, wie die Polizei schreibt. Der geschätzte Schaden beträgt 2000 Euro. Die Polizei schließt nach derzeitigem Stand der Ermittlungen als Ursache Brandstiftung nicht aus. ”
Quelle

 

11.03.2015 – Gars
Vandalenakt: Bienenstöcke zerstört
“Ein Volk wurde umgeworfen, die Waben zerstört, die Einzelteile zerstreuten die Täter in der Gegend. ”
Quelle

 

14.11.2014 – Sulzbach -Rosenberg
22 Bienenvölker ausgelöscht
“Tausende tote Bienen kleben auf den Waben. Ihre Behausungen sind umgestoßen. An einem Bienenstand südlich von Holnstein spielte sich ein Drama ab. Wie besessen muss der Täter vorgegangen sein, der 22 (!) Völker mit Dieselkraftstoff tötete.”
Quelle

 

04.11.2014 – Buchegg
Vandalen zerstören Bienenstöcke
“Ein Bienenvolk wurde aufgemacht, umgestossen, und alle Waben samt Bienen zerquetscht. Ein weiteres Volk wurde auf den Kopf gestellt und das Dritte haben sie erfolglos versucht zu öffnen.”
Quelle

 

20.05.2014 – Eberbach
Vandalen zerstörten mehrere Bienenbeuten und richteten Schaden in unbekannter Höhe an
“Ein Bienenvolk wurde geöffnet, so dass es hinein regnete. Ein weiteres Bienenvolk, bestehend aus drei Magazinbeuten, wurde samt Bienen und Wabenmaterial den Abhang hinunter gestoßen. Einem weiteren Bienenvolk, das in einer Klotzbeute (einem ausgehöhlten Baumstamm) wohnte, erging es schlimmer: es zerschellte am Abgrund und wurde komplett zerstört. Der entstandene Schaden war nicht zu beziffern.”
Quelle

 

03.10.2013 – Dortmund
Unbekannte zerstören 25 Bienenstöcke
“Die Zerstörungen waren derart massiv (siehe Foto), dass die Bienenvölker vertrieben wurden. Durch die nicht mehr nutzbaren Bienenstöcke entstand ein Schaden von ca. 7500,- Euro.”
Quelle

 

07.06.2013 – Balzheim
Bienenstock mit 300.000 Bienen brennt
Quelle

 

18.04.2011 – Aachen
Bienenstock mutwillig zerstört
Quelle

01.02.2011 – Amberg
Bienenvolk zerstört
“Mindestens zwei bislang unbekannte Vandalen haben einen Bienenkasten zerstört, der am Rande einer Wiese an der Kennedystraße aufgestellt war. Das ganze Volk mit rund 15.000 Tieren verendet.”
Quelle

 

Lahm
Unbekannter zerstört einen Bienenstock
“Durch die Sachbeschädigung wurden die Waben mit dem darin befindlichen Honig unbrauchbar, ebenso ließen einige Bienen ihr Leben.”
Quelle

 

 


Diese Seite wird fortwährend den neuesten Erkenntnissen angepasst …
Unterstützende Hinweise nehme ich gerne entgegen.


Weitere wichtige Infos
auf dem Weg zur veganen Bienenbude
findest Du hier:

www.bienenbude.de