Infos zum Jobangebot:

Für unseren Gnadenhof in Kirchasch (Gemeinde Bockhorn – bei Erding) suchen wir in Vollzeit oder Teilzeit eine/n

Tierpfleger m/w

Ihre Aufgabe besteht in der allgemeinen Tierpflege (Nutz- und Haustiere) und umfasst

  • die tägliche Reinigung bzw. bei Bedarf Desinfektion der Tierunterkünfte
  • füttern, tränken, allgemeine Betreuung der Tiere
  • parasitologische Prophylaxe
  • Verabreichen von Medikamenten nach tierärztlicher Anweisung
  • Hilfestellung bei der tierärztlichen Behandlung
  • allgemeine Pflegearbeiten
  • Abendrundgang
  • Pflege der Außenanlagen und kleinere Reparaturen.

Bereitschaft zum Wochenenddienst und die Fahrerlaubnis Klasse B ist unbedingt erforderlich. Die Freude an der Arbeit mit den Menschen und für die Tiere ist bei uns Grundvoraussetzung.

Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in schönster Lage, an dem Sie weitgehend selbstständig arbeiten können.

Sie haben eine entsprechende Ausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung, sind motiviert und haben Lust uns zu unterstützen? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Gerne auch per E-Mail an: etelaekoski.beate@tierschutzverein-muenchen.de. Falls Sie sich vorab informieren möchten, steht Ihnen Frau Beate Eteläkoski unter der Rufnummer 089/92 10 00 – 46 sehr gerne zur Verfügung.

Infos über Gnadenhof Kirchasch :

Der Tierschutzverein München e.V. unterhält nicht nur das große Tierheim in München in der Riemer Straße 270, sondern versorgt seit 1984 weitere Tiere auf seinem Gnadenhof bei Erding. Hier leben rund 200 alte, chronisch kranke oder verhaltensauffällige, schwer vermittelbare Tiere, darunter zahlreiche Hunde, Katzen, kleinere heimische Wildtiere und Farmtiere. Den überwiegend älteren Hunden auf unserem Gnadenhof würden wir gern noch die Möglichkeit geben, einen liebevollen und fürsorglichen Platz bei passenden Tierfreunden zu finden.

Auf dem Gnadenhof sind die Hundeboxen und Ausläufe um einiges größer als im Tierheim. Die Hunde dürfen mehrmals am Tag im Gelände freilaufen und spielen, sie fühlen sich wohler und werden ruhiger. Zum Glück verändern sich die Tiere fast immer zum Positiven, wenn sie Geborgenheit und Liebe gefunden haben.

Share