Umweltgift Glyphosat

Tierfilmer Andreas Kieling ueber Glyphosat

Andreas Kieling, der renommierte Natur- und Tierfilmexperte, der tolle Filme für´s Fernsehen produziert hat, erklärt hier das Thema Glyphosat und nutzt nun seine Bekanntheit, um auf Misstände aufmerksam zu machen.

4.7.2017: NABU rät Freizeitgärtnern zum Verzicht auf Glyphosat & Co.
„Die negativen ökologischen Folgen werden durch das oftmals geringe Fachwissen von Freizeitgärtnern beim Umgang mit Pestiziden teilweise noch verstärkt. „Unerlaubte Anwendungen, wie die Ausbringung von Pestiziden auf befestigten Flächen oder blühenden Pflanzen, sind an der Tagesordnung“
Quelle: http://www.presseportal.de/pm/6347/3675804

27.6.2017: „Die Behörde für Gesundheit und Umwelt in Kalifornien ist überzeugt: Glyphosat stellt ein Gesundheitsrisiko dar. Auf Verpackungen soll künftig „krebserregend“ stehen.“
Quelle: http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2017-06/unkrautvernichter-glyphosat-krebserregend-monsanto-kalifornien

27.6.2017: Kalifornien stuft Glyphosat als potenziell krebserregend ein
„Der Saatgutkonzern Monsanto hat mit seinem umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat einen Rückschlag in den USA erlitten. In Kalifornien teilte die zuständige Behörde für Gesundheit und Umwelt am Montag mit, Glyphosat werde ab dem 7. Juli auf die Liste mit Chemikalien gesetzt, die krebserregend sein können.“
Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/glyphosat-kalifornien-stuft-monsanto-pestizid-als-potenziell-krebserregend-ein-a-1154582.html

„Glyphosat ist das meistverkaufte Pestizidmittel der Welt und tötet jede Pflanze, die nicht gentechnisch so verändert wurde, dass sie den Einsatz überlebt.“
Quelle: https://www.bund.net/umweltgifte/glyphosat/

Pestizide im Garten gefährden die biologische Vielfalt: Freizeitgärtnern sollen auf Glyphosat & Co. verzichten
Quelle: https://www.lokalkompass.de/marl/natur/pestizide-im-garten-gefaehrden-die-biologische-vielfaltfreizeitgaertnern-sollen-auf-glyphosat-und-co-verzichten-d773609.html

 

Share