Wissenswertes Summelsurium …
auf dem Weg zur Veganen Bienenbude

 

bienenbude-banner

Die Vegane Bienenbude – Veganer Lebenshof für Bienen – Den Bienen das Beste bieten, ohne ihnen etwas zu nehmen, weder ihren Honig noch ihre Freiheit.

Ich selbst habe auch vor ab nächstes Jahr unter die Bienen*halterinnen* – zu gehen …. und natürlich nur, ohne ihnen den Honig zu stehlen. Ein Veganer Lebenshof für Bienen quasi. Ich möchte einfach nur gut für die Bienen sorgen … nichts weiter. Bienen leisten schon mehr als genug. Weltweit versorgen sie die ganze Erde. Und bis dahin möchte ich mich so bienenschlau wie möglich machen, alle wissenswerten Informationen und Erfahrungen sowie Kontakte sammeln, die mich – und damit uns alle – bei meinen Projekt unterstützen. Bisher konnte mir noch kein Imker/keine Imkerin eine (vegan-) nachvollziehbare Erklärung dafür geben, warum sie ihnen den Honig wegnehmen und stattdessen Zuckerwasser geben. Ich finde das völlig absurd und halte das für EINE der schwerwiegenden Ursachen, warum Bienen überhaupt sterben … nämlich, weil nimmersatte Menschen ihnen ihre wertvolle und mühsam erschuftete selbstproduzierte Nahrung wegnehmen, ihren eigenen Honig, deren Zusammensetzung so kostbar ist, dass keine synthetisch-industrielle Zuckerplörre ihr jemals auch nur annährend das Wasser reichen könnte. Auch Menschen werden von Industriezucker sehr, sehr krank. Bienen natürlich auch!!!!!!

Ich will dazu beitragen, dass sich das ändert.
Ich will Bienen ein sicheres und ungestörtes Zuhause geben.
Ich will sie auch nicht einsperren …
Und ich wünsche mir, dass das viele, sehr sehr viele Menschen auf der ganzen Welt tun …
Wenn Bienen ausschwärmen wollen, kennen sie sicher einen besseren Platz … denn die Natur ist nicht dumm …. und vielleicht fliegen sie eines Tages von einer veganen Bienenbude zur nächsten …

Lasst uns beginnen …. JETZT!

Wer möchte das noch? Wer macht das bereits?
Habt Ihr Kontakte für mich?
Ich habe hierzu eine Seite und Facebook-Gruppe erstellt und freue mich auf viele, die mit mir summen und ihre Tipps austauschen …

Herzensgruss …. Sabine (Nomen est Omen)

Facebook- Gruppe: https://www.facebook.com/groups/69756204705713
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/die.vegane.bienenbude
Homepage: www.bienenbude.de

 

Sabine im Bienenwiesenhimmel

Sabine im Bienenwiesenhimmel

Wissenswertes Summelsurium …
auf dem Weg zur Veganen Bienenbude

Die nachfolgenden Quellen sind natürlich mit veganem Blick zu filtern … 🙂
Denn noch kommt man kaum umhin, sich bei Initiativen wie beispielsweise ortsansässigen Imkervereinen über die Haltung von Bienen zu informieren.

Mir persönlich liegt jedoch sehr daran, wieder ganz zurück zum natürlichen Nistverhalten der Bienen zurückzukehren und dieses zu fördern.
Wir lassen unseren Bienen natürlich ihren Honig … dennoch findet man hier ein paar nützliche Informationen.
Ich habe gerade erst angefangen, hier ein paar Quellen zusammenzutragen.
Über weitere Hinweise für Die Vegane Bienenbude freue ich mich freilich sehr …

*Die Links sind lediglich ein „Summelsurium“ an derzeit verfügbaren herkömmlichen Informationen und bestimmt nicht der Weisheit letzter Schluss, schon gar nicht aus veganer Sicht. Aber genau deshalb habe ich diese Initiative und die Seiten zur VEGANEN Bienenbude ins Leben gerufen, damit sich das ändert.

Ich freue mich auf ein friedliches und fröhliches Miteinandersummen
Eure Sabine (Nomen est Omen)

 

Aktuelles

14.09.2015
Internationaler Tag zum Schutz der Bienen
https://www.facebook.com/events/147069298959361/

15.08.2015
National Honey Bee Day 2015
https://www.facebook.com/events/409104152606485/

13.08.2015
MDR – 2.30h – Sie dürfen nicht sterben – Bienen in Not
http://www.mdr.de/exakt/bienen_in_not100_zc-4ced93d8_zs-c3781ea6.html

12.8.2015
Die Vegane Bienenbude wurde zur Charity Förderung vorgeschlagen.
Heute bekam ich eine E-Mail eines Unternehmens, welches mein veganes Bienenbude-Projekt als besonders förderungswürdig erachtet. Drückt mir die Daumen, dass es klappt mit der Unterstützung. Denn noch mache und finanziere ich alles allein …
(P.S.: Wer mir mit einer Spende unter die Bienenflügelchen greifen möchte, findet auf meiner Homepage www.bienenbude.de und hier im Summelsurium hie und da den Link zum Spenden per paypal. Überweisen geht freilich auch, aber ich trau mich nicht, hier irgendwo Bankdaten zu veröffentlichen. Schreibt mich lieber persönlich an  (>>>Kontakt) und ich schick‘ sie auf Anfrage. Danke.)

25.07.2015
Die Vegane Bienenbude auf der Veganmania in München
Mit der wunderbaren Unterstützung von der Blumenkünstlerin Marion Baumann konnte ich die Gelegenheit nutzen, auf der Veganmania in München die Idee der Veganen Bienenbude einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Marion und  Sabine am Stand fuer die vegane Bienenbude

Marion und Sabine am Stand fuer die vegane Bienenbude (Foto: Hildegard Ostermair)

22.07.2015
Eilverordnung soll das Bienensterben stoppen
Eine Eilverordnung verbietet ab heute Saatgut, das mit bestimmten Pflanzenschutzmitteln behandelt wurde. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt will damit dem Bienensterben entgegenwirken.
https://www.greenpeace-magazin.de/nachrichtenarchiv/eilverordnung-soll-das-bienensterben-stoppen

15.7.2015
Einem Imker aus Schepdal in der Provinz Flämisch-Brabant ist gelungen, Bienen zu züchten, die resistent gegen die Varroamilbe sein sollen. Seit vielen Jahren richtet diese Milbe in den Bienenstöcken weltweit große Schäden an, die ein regelrechtes Bienensterben zur Folge haben.
http://deredactie.be/cm/vrtnieuws.deutsch/landundleute/1.2392011

Am 15.7. in 3sat um 18.30h – MEDIATHEK
Sehenswerter Bericht über „Bienen im Dauerstress“ und „Hummeln“!
http://www.3sat.de/page/?source=%2Fnano%2Fnatwiss%2F182467%2Findex.html
Mediathek: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=52918

Am 15.7. in 3sat um 20.15h – MEDIATHEK
Hummeln – Bienen im Pelz
http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/182316/index.html
Mediathek: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=52369

Am 15.7. in 3sat um 21 Uhr
Der beste Film überhaupt: MORE THAN HONEY
http://www.3sat.de/page/?source=/film/dokumentarfilm/182325/index.html

 

Ein paar Fakten und Denkanstösse

  • Eine Honigbiene produziert im Laufe ihres gesamten Lebens ca. 1 Teelöffel Honig.
  • Stadtbienen sind meist gesünder, als Landbienen, weil die Blüten und Erde in der Stadt zumeist nicht mit Pestiziden verseucht sind, die die Bauern auf die Felder kippen. Auch die Abgase der Stadt können den Blüten kaum etwas anhaben, weil die eh nur kurz blühen und der Wind sehr unterstützend ist.
  • Eine einzige Kolonie Honigbienen kann an einem Tag mehrere Millionen Blüten besuchen.
  • Nahezu ALLE Imker halten Bienen wegen des Honigs …. Und da so viel importierter Billighonig den Markt überschwemmt, geben immer mehr (ach so Bienenliebende) Imker auf.
  • Weltweit „kümmern“ sich bislang nur Honigimker um die Bienen. Und weltweit sterben die Bienen in unfassbarem Umfang. Das darf und sollte man gerne hinterfragen. ………… Pharmafirmen, wie z.B. BAYER, beteiligen sich bei der Genmanipulation von Pflanzen, bei der Herstellung von Pestiziden und …. welch Wunder …. bei der Produktion von Mitteln zur Varroabekämpfung. All das darf und sollte man gerne hinterfragen.
  • Imker nennen die Behausung ihrer Bienen „BEUTE“. So machen sie aus ihrem Tun wenigstens kein Geheimnis …. Eine „Beute“ ist gestohlenes, geplündertes Gut … und erbeuten, ausnehmen … heisst auch skrupellos ausplündern … einem getöteteten Tier die Innereien entnehmen … bis aufs Blut aussaugen …
    Quellen:
    http://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~jemanden%20auspluendern%20%2F%20ausbeuten&bool=relevanz&suchspalte[]=erl_ou
    http://www.wissen.de/wortherkunft/beute
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bienenstock

 

 

Alles, was den Mensch mit der Aussicht auf Profit „betreut“, geht kaputt.

Besser fuer die Bienen - Die Vegane Bienenbude

 

Warum VEGAN und selber für sie sorgen?

 

Landkarte von Standorten veganer Bienenbuden

Ich sammle ab sofort auch alle Adressen von Menschen, die sich einfach nur um das Wohl der Bienen sorgen und einen Bienenstaat betreuen und schützen, OHNE ihnen den Honig zu nehmen. Ich freue mich so sehr über jeden neuen Eintrag., den ich in meine Lebenshof-Landkarte einfügen kann>>> http://vegane-jobs.de/lebenshoefe-gnadenhoefe-landkarte/ . Bitte meldet Euch bei mir, damit ich Euch eintragen kann.

 

 

Was jede und jeder tun kann …

Wenn Du selber Bienen halten möchstest …
Als Erstes halte ich persönlich für sehr wichtig, sich vollumfänglich zu informieren. Und das dauert schon etliche Monate. Es gibt sooooooooooooooooo viel zu wissen und es ist auch nicht verkehrt, sich einem lokalen Imkerverein anzuschließen, vor allem, wenn Du selbst ein Volk erwerben und wirklich, wirklich GUT versorgen möchtest. Dieses Summelsurium an Informatioen wird ständig erweitert.  Lese Dir aufmerksam ALLES durch, sehe Dir jede Dokumentation an. Und komm‘ in meine Facebook-Gruppe „Die Vegane Bienenbude“ und wir teilen unsere Erfahrungen, Bilder und Videos miteinander.

Was Du SOFORT tun kannst …
Verwandle Deine Fensterbretter in ganzjährig blühende Bienen-Oasen. Welche Pflanzen wann blühen, findest Du weiter unten … und eine genial günstige Anbringung eines Blumenkastens auf Deinem Fensterbrett findest Du hier:
http://vegane-jobs.de/blumenkasten-am-fensterbrett-anbringen/
Blumenkasten auf dem Fensterbrett

 

Baue eine Bienentränke – Insekten brauchen Wasser
Eine schöne Idee ist diese solarbetriebene kleine Bienentränke
https://www.youtube.com/watch?v=pwUS65x1wPE

Bienentraenke solar

 

Magst Du der Veganen Bienenbude – und damit uns allen – helfen?
Du findest diese Informationen und das Projekt Die Vegane Bienenbude toll … und Du magst mich dabei unterstützen, damit ich weiter die besten Tipps für uns sammeln und selbst im nächsten Jahr mit einer veganen Bienenkugel beginnen kann?
Oh … das wäre soooooooooooo schön …

Hier freu‘ ich mich über Deine PayPal-Spende >>>
(klick‘ bitte auf das Bild) …. Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke 🙂

(P.S.: Wer mir mit einer Spende unter die Bienenflügelchen greifen möchte, findet auf meiner Homepage www.bienenbude.de und hier im Summelsurium hie und da den Link zum Spenden per paypal. Überweisen geht freilich auch, aber ich trau mich nicht, hier irgendwo Bankdaten zu veröffentlichen. Schreibt mich lieber persönlich an  (>>>Kontakt) und ich schick‘ sie auf Anfrage. Danke.)

 

Bienenzitate

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keineBestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“

Von Einstein oder nicht? … und doch soll das Zitat in einer Briefesammlung Einsteins nachzulesen sein … Ich werde auch da weiter nachforschen.
https://www.skeptiker.ch/skepsis-im-kleinen-falsche-zitate-einstein-und-das-sterben-der-bienen/

 

Musik 🙂

Fettes Brot – Let’s save the bees (to bee or not to bee)
https://www.youtube.com/watch?v=mjG-sY7dzUE

 

Ideensammlung für Bienenbuden

Hallo Ihr HolzkünstlerInnen …. wo seid Ihr? Meldet Euch bitte bei mir. Denn das hier finde ich  total schööööööööööööööön. Hier gehen Menschen bereits den umgekehrten Weg und höhlen Bäume aus, um den Bienen wieder ihr natürliches Zuhause zurückzugeben …. Sowas ähnliches will ich hier auch …. Wunderbar …

Ein Holzfass …. auch ’ne Idee

Wesengemäße Bienenhaltung. Ja bitte. Sehr sympathisch, dieser Heinz Risse.
https://t.co/m18d39Z3d8

Bei Mellifera e.V. steht die wesensgemäße, nachhaltige und ökologische Bienenhaltung im Zentrum der Vereinsarbeit.
http://www.mellifera.de/

Zeidlerei …
https://bienesuchtbluete.wordpress.com/2015/04/30/auftakt-des-zeidlereiprojektes-in-sachsen/

http://www.themen-der-zeit.de/content/Die_Zeidlerei_Eine_natuerliche_Bienenha.1951.0.html

Zeidlerkurse
http://www.sabienenimkerei.de/zeidlerei/zeidler-kurse/

Nisthilfen für Wildbienen und Wespen, deren Futterpflanzen sowie über ihre herausragende Bedeutung zur Bestäubung z.B. von Obstkulturen.
http://www.bienenhotel.de/index.html

 

 Gestochen?

Bienenbude Tipps Gestochen

Oh … Gestochen … sobald es passiert ist, heisses Wasser drüber laufen lassen. Das zerstört die Eiweissmoleküle des Giftes … und mir hilft das Sinuszeichen sensationell … Einfach über den Stich malen.

 

Ursachenforschung zum Bienensterben

Ursache:
Lebensraum wird vernichtet

Maiswüsten überall …. auch in Deutschland
Seht Euch mal um. Auf den Feldern um Euch herum und überall auf dem Land. Auch Deutschland entwickelt sich zur Maiswüste. Nicht nur für Bienen eine totale Katastrophe. Sie brauchen den Mais nicht und die Maisbauern brauchen die Bienen nicht. Die Gier der raffsüchigen Industriellen und Banker kennt keine Grenzen …

Der Mais-Wahn. Wie eine Pflanze Profit und Hunger schafft

Das mag mit ein Grund sein, warum unsere Felder mit Mais und Weizen zugepflastert sind … Auf Bienen muss dabei keine Rücksicht genommen werden.

„Tierbestäubung ist eine bedrohte Ökosystemleistung, die jedoch für Wildpflanzen, aber auch landwirtschaftliche Ökosysteme wichtig ist. Obwohl die Nutzpflanzen mit der höchsten Produktionsmenge weltweit (Reis, Mais und Weizen) nicht auf die Bestäubung durch Tiere angewiesen sind, sind immerhin ein Drittel der angebauten Nutzpflanzen von der Bestäubungsleistung abhängig. Allgemein profitieren 75% aller Nutzpflanzenarten von tierischer Bestäubung. Dies betrifft die meisten Gemüse, Früchte und Gewürze.“

Quelle:
http://www.pflanzenforschung.de/de/journal/journalbeitrage/lebensmittelpreise-und-die-insekten-1751/

Maisbeize ist schuld am Bienentod
http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/maisbeize-ist-schuld-am-bienentod–1909391.html

Bienensterben durch Maisbeize in Freistadt
https://www.youtube.com/watch?v=XXjvByZHG6Y

Bienensterben im Maisfeld – Pestizid Clothianidin darf wieder angewendet werden
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/pestizid-clothianidin-darf-wieder-angewendet-werden-bienensterben-im-maisfeld-1.1328579

 

Ursache:
Imker schneiden den Bienenköniginnen die Flügel ab, damit sie nicht ausschwärmen …

Quelle:
http://www.naturalbeekeepingtrust.org/Bee-centred-vs-conventional-beekeeping

Bienen werden die Flügel geschnitten

 

Ursache:
Bienenköniginnen werden künstlich besamt

Die Lebensmittelindustrie des Menschen ist einfach nur verabscheuungswürdig. So wie der Mensch Kühe vergewaltigt und zwangsbesamt, so macht er das auch mit den Königinnen der Bienen.

Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=vdlNG-uDSTQ
https://www.youtube.com/watch?v=OQyiPJ49iqc

 

Ursache:
Bienen finden in der Natur keine natürlichen Behausungen mehr …

Von wegen, die Bienen würden keine hohlen Bäume mehr finden (Standardaussage der ach so bienenfürsorglichen Honigimker) …. Die Bienen finden sehr wohl Behausungen. Nur lässt sie der raffsüchtige Mensch dort nicht mehr leben. Mit Gewalt und Trickserei ist es wieder mal ist er der Mensch, der Tiere in seine eckigen Kisten ZWINGT!!!!
Und mir bricht es das Herz, wenn ich das sehe …  Sucht selbst mal was Ihr bei youtube alles unter dem Begriff „Tree Beehive Removal“ findet … Ein Trauerspiel …

Weitere Videos …

Ursache:
Zuckerfütterung

Was mir die Intuition sagt steht auch in wissenschaftlichen Studien. Auch wenn Euch der Imker tausende Mal beteuert, er nähme den Bienen nur den Überschuss …. es stimmt einfach nicht. Ich wage zu behaupten, dass nahezu alle Imker sofort ihre Tätigkeit einstellen, wenn sie keinen Profit durch die Honigentnahme erhalten, sei es privat oder im großen Stil. Seit Beginn des großen Bienenesterbens hat einer nach dem anderen das Handtuch geworfen. Warum? Weil es nicht mehr wirtschaftlich ist.

Aber die Bienen arbeiten für sich und ihre Brut allein. Sie sind angewiesen auf die Inhaltstoffe ihres eigenen Honigs, um gesund und widerstandsfähig zu bleiben. Imker nehmen den Honig und verfüttern stattdessen Zuckerwasser.  Aber dadurch werden die Bienen krank und in ihrer Erbsubstanz geschädigt.

Die Menschen werden schon hinreichend mit ihrem Fleiss durch die Bestäubung der für uns so wichtigen Obst- und Gemüsesorten belohnt. 80% dieser Pflanzen werden durch sie bestäubt. Ohne Bienen sieht es bald noch viel trostloser aus, als jetzt schon auf unseren Felder aussieht … Seht Euch mal um …. Maiswüsten überall … subventioniert … und gespritzt … für Bio-Sprit oder Tierfutter …
Wir müssen von dieser Art von Landwirtschaft weg …. bald und zwar WIR ALLE!

 

Als unsere Vorfahren den Futtervorrat der Bienen entdeckten, wurden sie zu Honigjägern und haben Bienenvölker beraubt. Erst in der Frühgeschichte erkannte der Mensch, dass die Bienen den Futtervorrat zum Überleben benötigen. Die ersten Imker, die Zeidler, haben deshalb den Honig erst vor der bevorstehenden Blütezeit im Frühjahr entnommen. Mit Beginn der professionellen Zuckerproduktion änderten die Imker ihre Arbeitsweise. Mit der Erkenntnis, dass man den Bienen bereits kurz nach der Tracht den Honig entnehmen kann und dass für die Überwinterung Zuckerwasser als Ersatzfutter genügt, bekam die Bienenhaltung für viele Imker eine lukrative Bedeutung.
Bienen für den Winter stärken

Industriezucker schadet den Bienen.
http://www.mellifera.de/blog/biene-mensch-natur-blog/zuckerfuetterung-und-bienengesundheit.html

Ersatz Zucker beeinflusst Genaktivitaet von Bienen
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article130319835/Ersatz-Zucker-beeinflusst-Genaktivitaet-von-Bienen.html#disqus_thread

Studie zur Untauglichkeit von Zuckerwasser:
http://www.resistantbees.com/fotos/estudio/feeding.pdf

Zucker lässt die Stoffwechselfähigkeit erlahmen
http://www.diebiene.de/zuckerfuetterung-peukert

Zuckerfütterung beeinflusst das Erbgut der Bienen
http://media.repro-mayr.de/35/614935.pdf

Ursache:
Missbrauch von Bienen und Hummeln

Wanderimkerei in den USA – Bestäubungsdienstleistung
http://globale-allmende.de/umwelt/biosphaere/apis-mellifera/wanderimkerei_usa

Auch die Hummeln sollen zu Nutztieren umfunktioniert werden
http://www.mallorcazeitung.es/tiere/2015/03/12/hummeln-retter-mandelblute/35431.html

Wanderimker in der Schweiz
http://www.wanderimkerei-burkhard.ch/

Wanderimker in Deutschland
https://www.youtube.com/watch?v=yBD_Zj68z2Q

Ursache:
Hummeln werden durch Bestrafung abgerichtet

Hummeln werden durch Bestrafung abgerichtet. Glaubt Ihr nicht? Lest selbst. Der Mensch ist unvergleichlich einfallsreich im Erfinden von tierquälenden Methoden zu seinen Gunsten … Das ist nicht Hummel-Schutz … das ist Hummel-Ausnutz!
http://aktion-hummelschutz.de/biologie-hummeln/perfekte-bestauber-hummeln-arbeiten-auch-im-gewachshaus/3/

 

Ursache:
Insektizide, Pestizide, Neonikotinoide …

Mit diesem Dreck wird alles getötet, was das Leben lebenswert macht … Hört sofort auf, unsere Erde zu vergiften!  Kauft NICHTS davon und sprüht es erst recht nicht auf Eure Pflanzen!

Insektizide im Handel
http://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/9861F1542142-2446405.html

Insektizide verantwortlich fur Bienensterben
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article139947437/Insektizide-verantwortlich-fuer-Bienensterben.html

Bio-Honig mit Insektiziden verunreinigt
http://www.biopress.de/de/inhalte/details/5104/bio-honig-mit-insektiziden-verunreinigt.html

Verbotene Pflanzenschutzmittel
http://www.lfl.bayern.de/ips/recht/046920/index.php

Clothianidin („Poncho“)
Clothianidin ist ein Insektizid und gehört zur Wirkstoffgruppe der Neonicotinoide, wie auch Thiamethoxam und Imidacloprid (Gaucho). Es wurde von Takeda Chemical Industries und der Bayer AG gemeinsam um 2000 entwickelt und 2004 in Deutschland unter dem Produktnamen Poncho zugelassen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Clothianidin

 

Ursache:
Insektenfallen

In Baumärkten gibt es diese fiesen Fallen zu kaufen. Darin kommen all die nützlichen Insekten um, die verzweifelt selbst nach etwas Essbarem suchen, nachdem der Mensch schon alles abgemäht oder gar nicht erst hat wachsen und blühen lassen. Auch Wespen sind übrigens sehr nützliche Blütenbestäuber …. weiter unten gibt es Infos zum Nachlesen. Wenn die eh schön spärliche Blütenprachtim Sommer verwelkt ist, sind die Insekten auf andere Nahrungsquellen angewiesen. Und dann fliegen sie eben auch unsere Teller an. Wer sich und den Insekten etwas Gutes tun will, stellt einfach ein Schüsselchen zum Naschen (süsses Obst etc.)  in ausreichender Entfernung auf und alle können ungestört schmausen.

Insektenfalle

Foto einer Insektenfalle von Hans Söllner

 

An dieser Stelle ein Hinweis auf eine Lebendfalle für Insekten, um sie unversehrt wieder freilassen zu können. Ein umgestülptes Glas und ein Stück Papier hat man jedoch sicher eher zu Hand … >>> Snapy 10099 Insektenfänger, grün / weiss

 

Bienenkunde

Informationsmaterial des Instituts für Bienenkunde
http://www.laves.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=20139&article_id=73963&_psmand=23

Bestäubung
Heute weiß man aus Pollenanalysen des Honigs, dass Honigbienen bis zu 80% aller insektenblütigen Pflanzen bestäuben. Dazu zählen Wildpflanzen und viele Kulturpflanzen wie Ackerbohnen, Tomaten, Kürbis, Brokkoli, Gurken, Kirschen, Marillen, Äpfel, Birnen, Pflaumen, Beeren, Kiwi, Mango, auch Raps, Rotklee, Luzerne, Nüsse, Sonnenblumen, Avocado, Wassermelonen, Kaffee und unzählige mehr. Die Bestäubung sorgt für keimfähige Samen, voll ausgebildete Früchte mit guter Fruchtqualität und hohe Erträge.
http://www.bienenschutzgarten.at/de/warum-sind-bienen-so-wichtig.html

Tierbestäubung ist eine bedrohte Ökosystemleistung, die jedoch für Wildpflanzen, aber auch landwirtschaftliche Ökosysteme wichtig ist. Obwohl die Nutzpflanzen mit der höchsten Produktionsmenge weltweit (Reis, Mais und Weizen) nicht auf die Bestäubung durch Tiere angewiesen sind, sind immerhin ein Drittel der angebauten Nutzpflanzen von der Bestäubungsleistung abhängig. Allgemein profitieren 75% aller Nutzpflanzenarten von tierischer Bestäubung. Dies betrifft die meisten Gemüse, Früchte und Gewürze.
http://www.pflanzenforschung.de/de/journal/journalbeitrage/lebensmittelpreise-und-die-insekten-1751/

Die Bedeutung der Biene für Mensch und Umwelt
http://www.heim-und-haustiere.de/bienen/bienen-als-nutztiere.htm

 

Wissenswertes zur Bienenhaltung in der Stadt …

http://www.bienenbox.de/deine-fragen/
Aber ich, Sabine M. Mairiedl, persönlich rate DRINGEND davon ab, von jetzt auf gleich Bienen zu halten und schon gar nicht in irgend so einem eckigen Kasten …. und selbstverständlich NICHT, um selbst Honig zu räubern!!!  Diese Seite „Die Vegane Bienenbude“ soll dazu anhalten, sich erstmal richtig, richtig schlau zu machen und Kurse zu besuchen. Noch werden diese leider nur von Honigimkern angeboten … Bitte besucht nur Kurse, die für wesengemässe Haltung einstehen. Sie werden auch großes Verständnis für mein und unser aller Anliegen haben.

 

Selbst Bienen halten – Tipps

!!! – Untaugliche Nisthilfen … So bitte nicht
http://paul-westrich.de/artenschutz/untaugliche_nisthilfen_A.php

Selbst Bienen halten
http://www.diehonigpumpe.de/selbst-bienen-halten.html

Nisthilfen selber bauen
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/insekten-helfen/00959.html

http://www.bienenhotel.de/html/nisthilfen.html

http://paul-westrich.de/artenschutz/nisthilfen_01.php

Anleitung zum Bau eines Insektenhotels
http://www.muenchen.deutschland-summt.de/anleitungen-fuer-den-bau-eines-insektenhotels.html

Hummelkasten bauen
http://aktion-hummelschutz.de/hummelschutz/nistkasten-fur-hummeln-bauplan-hummelnistkasten/

Bauanleitung Insektenhotel (PDF)
http://www.wildland-bayern.de/res/pdf/Anleitung_Insektenhotel.pdf

Bienenkugel und Nisthilfen
http://hortus-insectorum.de/bienenkugel-nisthilfen/

Heiteres …

Die Maulwurfbiene
https://www.youtube.com/watch?v=EQv3TAS_W9A

Heissluftballon
https://www.youtube.com/watch?v=NSHGKpRJ3Cc&list=FLsCz0i7m5geETVMM_NPBPmA#t=31

Der Dalai Lama
Wenn Euch demnächst eine Biene anlächelt …… dann ist es vielleicht der Dalai Lama …
http://www.welt.de/politik/ausland/article143574586/Pekings-Angst-vor-einem-Dalai-Lama-als-Biene.html

 

Interessante Facebook-Seiten

 

Gründe, warum Honig nicht vegan ist

http://www.peta2.de/web/honig.1486.html

 

Apropos Waldhonig …

Dass Waldhonig nicht von Waldblüten stammt, wissen nicht viele. Er besteht zumeist aus verarbeiteten Ausscheidungen von Schildläusen, Blattläusen, Zikaden und Blattflöhen.
Quelle:
http://www.bee-info.de/honig/waldhonig.html

Alternativen zu Bienenhonig

Veganer „Honig“ aus Äpfeln, Zucker und Zitronen
Zutaten für das folgende Videorezept:
8 mittelgrosse Äpfel, 240ml Wasser, 200 gr Zucker, 5 ml frischer Zitronensaft
Videorezept:
https://www.youtube.com/watch?v=VNJZkFHfY_c#t=19

Löwenzahn“honig“
http://vegan-o-mania.blogspot.de/2013/05/selbstgemachter-lowenzahnhonig-ganz.html
http://www.einbisschenvegan.de/diy/veganer-loewenzahnhonig/

Gänseblümchen“honig“
Bevor Ihr Euren Rasen mäht … und natürlich erst, nachdem alle Brummer genug davon genascht haben …. noch ein paar Gänseblümchen pflücken …
https://www.youtube.com/watch?v=HBUCMwg7QmU

 

Seiten von Bienenschützern

 

Buchempfehlungen

 

Blumenkasten auf dem Fensterbrett – Tipps

 

 

Varroa

Natürlicher Selbstschutz
https://www.youtube.com/watch?v=Lb2rigB9Co0

Varroa – nein Danke – Imkern ohne Chemie
https://www.youtube.com/watch?v=108bjPNvA1Y

Kostenfreier Ausbildungskurs zur Regulierung der Varroamilbe | September 2015
http://www.demeter.de/verbraucher/aktuell/veranstaltungen/ausbildungskurs-zur-regulierung-der-varroamilbe-und-gewinnung

Varroabehandlung
http://www.bienenkiste.de/as

Hygienisches Verhalten der Bienen
http://resistantbees.com/hyg.html

Varroa unter Kontrolle – Beenature-Project
Der Bücherskorpion hat die Varroamilbe zum Fressen gern
https://www.youtube.com/watch?v=qkdrRuWmbm4

Neue Bienenart trotz Varroa-Milbe
http://www.swp.de/ulm/lokales/kreis_neu_ulm/Neue-Bienenart-trotzt-der-Varroa-Milbe;art4333,405281

Vorroaresistente Bienen in Frankreich
https://www.youtube.com/watch?v=z7AHaSp5Xmw

 

Filme und Videos

Summ mir das Lied vom Tod – 2011
https://www.youtube.com/watch?v=n0ySVMcxLac

 

More than Honey

Und wer folgenden Film noch nicht kennt, dem möchte ich ihn wärmstens ans Herz legen …
http://www.amazon.de/gp/product/B00GEKOFCO?creativeASIN=B00GEKOFCO&linkCode=w00&linkId=OYA4BCKOY64CFEEU&ref_=as_sl_pc_qf_sp_asin_til&tag=femalenewsmun-21

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=eiHDZiH1mKc

 

Lisas Bienensendung – Warum sterben die Bienen?

Ab Minute 18 geht es um Bienen.
Am besten gefällt mir hier Heinz Risse, der sich für wesengemässe Bienhaltung einsetzt.
https://www.youtube.com/watch?v=wgagbMkJ05k

Immer mehr Beweise

Neonicotinoide verursachen chronische Effekte: Der flächendeckende, vorbeugende Einsatz von Neonicotinoiden schadet Honigbienen und wildlebenden Insekten. So lautet das Ergebnis einer europaweiten Metastudie.
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=52886

Das Geheimnis des Bienensterbens
https://www.youtube.com/watch?v=A67EmLLfNZ8

Bienensterben – Braucht die Natur ein Preisschild?
http://www.swr.de/odysso/braucht-die-natur-ein-preisschild/-/id=1046894/did=15571104/nid=1046894/tmcpyt/index.html

Das Sterben der Bienen – In 10 Jahren keine Bienen mehr | Doku 2015 HD
https://www.youtube.com/watch?v=4i_-z4xBiUY

Der Untergang der Bienen – Doku 2014
https://www.youtube.com/watch?v=lOJEpShgVUw

Warum sterben die Bienen? – Doku 2015 (NEU in HD)
https://www.youtube.com/watch?v=O8xjgKj1Zdo

Imker schlagen Alarm. Warum sterben Bienen
https://www.youtube.com/watch?v=1z9FMTc0cCs

Wer rettet die Bienen – ZDF Doku 2014
https://www.youtube.com/watch?v=KJ76YVlLL8c

Sie dürfen nicht sterben! Bienen in Not
https://www.youtube.com/watch?v=Z-HfaNY0_iI

Warum sterben die Bienen | ttt | Das Erste | 2012
https://www.youtube.com/watch?v=XAX9CRKo71c

Bienen in Not | ORF Am Schauplatz | 2013
https://www.youtube.com/watch?v=1pvA2Uyi5FA

Bienen des Todes
https://www.youtube.com/watch?v=Dxt8nTwes9g

Bienen – Ein Volk und seine Königin
https://www.youtube.com/watch?v=5fx01nyinV8

Summ mir das Lied vom Tod – Doku über das Bienensterben | 2012
https://www.youtube.com/watch?v=n59BgcOzkI0

Bienen vom Aussterben bedroht – Grund: Planzenschutzmittel (Neonicotinoide)
https://www.youtube.com/watch?v=VB1x8zv4ogo

Planet Wissen – Bienen, vom Leben und Überleben
https://www.youtube.com/watch?v=_mjOFd29fhk

Planet Wissen – Wildbienen
https://www.youtube.com/watch?v=SoN68YT6mLk

Löwenzahn – 277 – Bienen – Der Raub der Honigmacher | 2013
https://www.youtube.com/watch?v=w-qwvV1TaNc

Bienensterben – Skurille Auswirkungen – 2013
In China übernehmen inzwischen Menschen die Aufgaben der Biene: Sie steigen auf Bäume und bestäuben die Obstblüten von Hand!
https://www.youtube.com/watch?v=RvnIbs7RzS8

Das faszinierende Leben der Bienen
http://www.ardmediathek.de/tv/Landesschau-Baden-W%C3%BCrttemberg/Das-faszinierende-Leben-der-Bienen/SWR-Baden-W%C3%BCrttemberg/Video?documentId=27904028&bcastId=250286

Die Wildbienen-Partner
Gesicherte Bestäubung durch Wildbienen: Die Zürcher Biologen Thomas Strobl und Claudio Sedivy stellen Landwirten Nistkästen mit je 500 Vertretern der Wildbienenart Gehörnte Mauerbiene in die Obstplantagen. (Anmerkung von mir, Sabine M. Mairiedl …. Leider geht das in Richtung Nutz- und Massentierhaltung und finde ich daher nicht in Ordnung.)
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=52914
Hunger im Stock
Die Trachtlücke verursacht Nahrungsmangel: Blühstreifen werden in Deutschland in vielen Bundesländern und im Rahmen des „Greening“ seit 2015 auch durch die EU gefördert. Allerdings ist Blühstreifen nicht gleich Blühstreifen.
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=52888
Wild und gesund
„Free the Bees“ baut Nistmöglichkeiten für Bienen: Der Verein „Free the Bees“ möchte in der Schweiz wieder wilde Honigbienen ansiedeln. Diese seien widerstandsfähiger gegen Krankheiten.
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=43831

Lesenswertes zum Bienensterben

Since April 2014, Bee Population Has Declined 40% – 60%
http://theantimedia.org/since-april-2014-bee-population-has-declined-40-60/

Ein Fünftel der Bienenvölker ist tot
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/ein-fuenftel-der-bienenvoelker-ist-tot-a-1029216.html

Neuer USA-Plan gegen Bienen-Sterben
https://www.die-reale-welt.de/natuerlich/spinnengift-gegen-bienen-sterben/

https://www.die-reale-welt.de/natuerlich/spinnengift-gegen-bienen-sterben/

Bedrohte Honigsammlerinnen
http://www.br.de/themen/wissen/bienen-bienensterben-varroamilbe100.html

Mehr als Honig: Warum das Bienensterben schwere Folgen für Umwelt undnd Mensch hat
http://nachhaltig-sein.info/privatpersonen-nachhaltigkeit/bienensterben-schwere-folgen-umwelt-mensch-bienen-mehr-als-honig

Sterben die Bienen aus, sterben auch Menschen
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article144151778/Sterben-die-Bienen-aus-sterben-auch-Menschen.html

Bienen aus Kindersicht …

Kindern wird von vorherein die Kastenzucht als Normalität vorgegaukelt!
https://www.youtube.com/watch?v=tK2fQFAyOTE

Dies und Das …

Der Bienenversteher
http://www.tagesspiegel.de/wissen/bienen-der-bienenversteher/1491172.html

Biene als Umweltspäher
https://www.youtube.com/watch?v=nTzO3j7NHAk

Der Bienenflüsterer
https://www.youtube.com/watch?v=iJW1iDs95Kg

 

Hummeln

 

Wildbienen

Wie und wo leben Wildbienen
http://www.deutschewildtierstiftung.de/de/schuetzen/arten-schuetzen/wildbiene/wie-und-wo-leben-wildbienen/

Artenschutz bei Wildbienen
http://www.wildbienen.info/artenschutz/habitate.php

Aktion Wildbienen
http://www.bund.net/themen_und_projekte/aktion_wildbienen/

Wildbienenportal
http://www.wildbienen.de/index.htm

Wildbienen und Bestäubung
https://www.fibl.org/fileadmin/documents/shop/1633-wildbienen.pdf

Wildbienen vs. Honigbienen
http://www.naturgartenfreude.de/wildbienen/honigbiene-versus-wildbiene/

Wildbienen
www.wildbiene.com

 

 

Wespen

Wespen bestäuben Blumen
http://www.helpster.de/bestaeuben-wespen-blumen-wissenswertes-ueber-die-sphecophilie_106586

Nützliche Wespen
http://herford.bund.net/themen_und_projekte/nuetzliche_wespen/

Wespen sind nützlich
http://nabu-bremen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=642:wespen-sind-nich&catid=92:insekten-a-spinnen&Itemid=606

Unbeliebt, aber nützlich: Wespen
http://www.helles-koepfchen.de/wissen/insekten/wespen-unbeliebt-aber-nuetzlich.html

Auch Wespen stehen unter Naturschutz und dürfen nicht getötet werden.
Informationen erhält man hierzu bei den lokalen Naturschutzbehörden:

 

Wissenschaftliche Bienenprojekte

Hobos – Interaktives Schulkonzept zur Bienenbeobachtung
www.hobos.de

 

Legt Euch einen Naschgarten für Bienen an.
Bienenfreundliche Samen und Pflanzen

Frühblüher: Anemonen, Blaukissen, Blausterne, Gänsekresse, botanische Krokusse, Narissen, Lerchensporn, Schachbrettblumen, Schleifenblumen, Schneeglöckchen, Steinkraut, Weide, Weidenstrauch, Wildtulpen, Winterlinge, Zierlauch u.v.m. ….

Kräuter blühen lassen:
Bergbohnenkraut, Bohnenkraut, Borretsch, Majoran, Lavendel, Liebstöckel, Oregano, Pfefferminze, (Küchen-)Salbei, Schnittlauch, Thymian, Zitronenmelisse, Ysop. Zierlauch u.v.m. ….

Sommer-Blüher:
Besenheide, Brombeeren, Efeu, Fette Henne, Fingerhut, Fingerstrauch, Flockenblumen, Geißblatt, Heckenkirsche, Herbstastern, Himbeeren, Karden, Katzenminze, Liguster, Lupinen, Malven, Mauerpfeffer, Reseda, Rittersporn, Schmuckkörbchen, Sonnenblumen, Sonnenhut, Waldrebe, Wasserdost, Weinraute, Wilder Wein, Wildrosen, Witwenblumen, Zierlauch u.v.m. ….

Herbst-Blüher:
Astilben („Glut“), Astern, Borretsch, Chrysanthemen, Efeu, Fetthennen (Sedum), Funkien, (Hosta) Herbst-Anemonen, Phlox, Ringelblumen Schneebeeren, Sommerheide, Sonnenblumen, Sonnenbraut, Sonnenhut, Zierlauch u.v.m. ….

Blüht im Januar
Christrose (Helleborus niger) , Vorfrühlings-Alpenveilchen (Cyclamen coum)

Blüht im Februar
Amur-Adonisröschen (Adonis amurensis), Anemone (Anemone blanda), Christrose (Helleborus niger) , Märzbecher (Leucojum vernum) , Huflattich (Tussilago farfara), Krokus (crocus flavus), Krokus (Crocus tommasinianus), Schneeglöckchen (Galanthus nivalis), Vorfrühlings-Alpenveilchen (Cyclamen coum), Winterlinge (Eranthis hyemalis)

Blüht im März
Amur-Adonisröschen (Adonis amurensis), Anemone (Anemone blanda), Blausternchen (Scilla siberica), Buschwindröschen (Anemone nemorosa), Christrose (Helleborus niger) , Echtes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis), Frühlings-Platterbse (Lathyrus vernus), Gundermann (Glechoma hederacea), Hohler Lerchensporn (Corydalis cava), Huflattich (Tussilago farfara), Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris), Lerchensporn (Corydalis solida), Krokus (crocus flavus), Krokus (Crocus tommasinianus), Leberblümchen (Hepatica nobilis), Märzbecher (Leucojum vernum), Narzisse (Narcissus obvallaris), Scharbockskraut (Ranunculs ficaria), Schneeglanz (Chionodoxa luciliae), Schneeglöckchen (Galanthus nivalis), Sumpfdotterblume (Caltha palustris), Veilchen (Viola), Vorfrühlings-Alpenveilchen (Cyclamen coum), Wildtulpe (Tulipa barei Lilac Wonder), Winterlinge (Eranthis hyemalis)

Blüht im April
Anemone (Anemone blanda), Bärlauch (Allium ursinum), Blausternchen (Scilla siberica), Buschwindröschen (Anemone nemorosa), Dichternarzisse (Narzissus actae poeticus), Echtes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis), Frühlings-Platterbse (Lathyrus vernus), Gelbes Windröschen (Anemone ranunculoides), Gundermann (Glechoma hederacea), Hohler Lerchensporn (Corydalis cava), Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris), Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata) , Leberblümchen (Hepatica nobilis), Lerchensporn (Corydalis solida), Löwenzahn (Taraxacum officinale), Milchstern (Ornithologalum umbellatum), Narzissen (Narcissus), Rotblauer Steinsame (Buglossides purpurocaerulea), Schachbrettblume (Fritillaria meleagris), Scharbockskraut (Ranunculs ficaria), Schneeglanz (Chionodoxa luciliae), Schöllkraut (Chelidonium majus), Schlüsselblumen u. andere Primeln (Primula), Sumpfdotterblume (Caltha palustris), Taubnesseln (Lamium), Tränendes Herz (Dicentra spectabilis), Traubenhyzinthe (Muscari armeniacum), Veilchen (Viola), Vorfrühlings-Alpenveilchen (Cyclamen coum), Wald-Sauerklee (Oxalis acetosella), Weinbergtulpe (Tulipa syvestris), Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis), Wildtulpe (Tulipa barei Lilac Wonder)

Blüht im Mai
Akelei (Aquilegia), Astern (Aster), Bärlauch (Allium ursinum), Beinwell (Symphytum officinale), Berg-Flockenblume (Centaurea montana), Borretsch (Gurkenkraut, Borago officinalis),, Echtes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis), Einfach-Blühende Pfingstrose (Paeonia officinalis), Gelbes Windröschen (Anemone ranunculoides), Glockenblumen (Campanula), Gundermann (Glechoma hederacea), Himmelsleiter (Polemonium), Hornklee (Lotus corniculatus), Hundszunge (Cynoglossum officinale), Klappertopf (Rhinanthus), Kriechender Günsel (Ajuga reptans), Leberblümchen (Hepatica nobilis), Löwenzahn (Taraxacum officinale), Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata), Maiglöckchen (Convallaria majalis) , Milchstern (Ornithologalum umbellatum), Mondviole – Garten-Silberblatt (Lunaria annua), Narzissen (Narcissus), Natternkopf (Echium vulgare), Ochsenzunge (Anchusa), Rotblauer Steinsame (Buglossides purpurocaerulea), Salomonsiegel – Vielblütige Weißwurz (Polygonatum multiflorum), Schlüsselblumen u. andere Primeln (Primula), Schöllkraut (Chelidonium majus), Schnittlauch (Allium schönoprasum), Storchschnabel (Geranium), Sumpfdotterblume (Caltha palustris), Taubnesseln (Lamium), Tränendes Herz (Dicentra spectabilis), Traubenhyzinthe (Muscari armeniacum), Veilchen (Viola), Wald-Geißbart (Aruncus dioicus), Wald-Sauerklee (Oxalis acetosella), Weiß-Klee (Trilolium repens) , Wiesen-Klee – Rotklee (Trifolium pratense), Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis), Wildtulpe (Tulipa barei Lilac Wonder)

Blüht im Juni
Akelei (Aquilegia), Astern (Aster), Beinwell (Symphytum officinale), Berg-Flockenblume (Centaurea montana), Blauer Eisenhut (Aconitum), Borretsch (Gurkenkraut, Borago officinalis), Ehrenpreis–Blauweiderich (Veronica, Pseudolysimachion), Einfach-Blühende Pfingstrose (Paeonia officinalis), Diptam Brennender Busch (Dictamnus albus), Gelber Eisenhut – Wolfs-Eisenhut (Aconitum lycoctonum), Gemeiner Wundklee (Anthyllis vulneraria), Gewöhnlicher Giersch (Aegopodium podagraria), Glockenblumen (Campanula), Großblütiger Fingerhut (Digitalis grandiflora), Großes Springkraut (Impatiens noli-tangere), Gundermann (Glechoma hederacea), Herzgespann-Löwenschwanz (Leonurus cardiaca), Himmelsleiter (Polemonium), Hohlzahn (Galeopsis), Hornklee (Lotus corniculatus), Indianernessel (Monarda didyma), Jakobs-Greiskraut (Jacobaea vulgaris), Johanniskraut (Hypericum), Lupinen (Lupinus), Klappertopf (Rhinanthus), Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata), Kriechender Günsel (Ajuga reptans), Löwenzahn (Taraxacum officinale), Maiglöckchen (Convallaria majalis), Mondviole – Garten-Silberblatt (Lunaria annua), Ochsenzunge (Anchusa), Rittersporn (Delphinum), Roter Fingerhut (Digitalis purpurea), Salomonsiegel – Vielblütige Weißwurz (Polygonatum multiflorum), Schmalblättriges – Waldweidenröschen (Epilobium angustifolium), Schnittlauch (Allium schönoprasum), Schöllkraut (Chelidonium majus), Schwarznessel (Ballota nigra), Storchschnabel (Geranium), Sumpfdotterblume (Caltha palustris), Taubnesseln (Lamium), Wald-Geißbart (Aruncus dioicus), Wald-Ziest–Waldnessel (Stachys sylvatica), Wasser oder Sumpfschwertlilie (Iris pseudacorus)

Blüht im Juli
Astern (Aster), Bartblume (Blaubart, Caryopteris x clandonensis), Becherpflanze (Silphium perfoliatum), Beinwell (Symphytum officinale), Berg-Flockenblume (Centaurea montana), Blauer Eisenhut (Aconitum), Blutweiderich (Lythrum salicaria), Borretsch (Gurkenkraut, Borago officinalis), Brombeere (Rubus fruticosus), Dahlie (Georgine, Dahlia spec.), Deutzie (Deutzia hybrida), Echter Alant (Helenenkraut, Inula helenium), Ehrenpreis–Blauweiderich (Veronica, Pseudolysimachion), Eibisch (Malve, Hibiscus syriacus), Eisenhut (Sturmhut, Aconitum spec.), Eisenkraut (Verbena spec.), Fette Henne (Fetthenne, Sedum telephium), Flockenblume (Centaurea spec.), Funkie (Hosta lancifolia), Gänseblümchen (Tausendschön, Bellis perennis), Garten-Löwenmäulchen (Antirrhinum majus), Gelber Eisenhut – Wolfs-Eisenhut (Aconitum lycoctonum), Gemeine Braunelle (Prunella vulgaris),  Gemeiner Wundklee (Anthyllis vulneraria), Gewöhnlicher Giersch (Aegopodium podagraria), Gewöhnliche Schneebeere (Symphoricarpos albus), Gewöhnliches Sonnenröschen (Helianthemum nummularium), Glockenblumen (Campanula), Götterbaum (Ailanthus altissima), Großblütiger Fingerhut (Digitalis grandiflora), Großes Springkraut (Impatiens noli-tangere), Herbst-Löwenzahn (Leontodon autumnalis), Herzgespann-Löwenschwanz (Leonurus cardiaca), Himmelsleiter (Sperrkraut, Polemonium caeruleum), Hohlzahn (Galeopsis), Hornklee (Lotus corniculatus), Hundszunge (Cynoglossum officinale), Indianernessel (Monarda didyma), Jakobs-Greiskraut (Jacobaea vulgaris). Johanniskraut (Hypericum), Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus), Katzenminze (Nepeta spec.), Klappertopf (Rhinanthus), Klee (Trifolium spec.), Koriander (Asiatische Petersilie, Coriandrum sativum), Kornblume (Centaurea cyanus), Kriechender Günsel (Ajuga reptans), Kugeldistel (Honigdistel, Echinops ritro), Lavendel (Lavandula angustifolia), Leinkraut (Löwenmaul, Linaria), Lilie (Lilium), Linde (Tilia spec.), Löwenzahn (Taraxacum officinale), Lupinen (Lupinus), Margerite (Chrysanthemum macrophyllum), Mauerpfeffer (Sedum spec.), Mondviole – Garten-Silberblatt (Lunaria annua), Nachtkerze (Oenothera biennis), Natternkopf (Echium vulgare), Nelke (Dianthus spec.), Ochsenzunge (Anchusa), Oregano Dost (Origanum vulgare), Phacelia (Bienenfreund, Phacelia tanacetifolia), Reseda (Reseda odorata), Ringelblume (Calendula officinalis), Rittersporn (Delphinum), Rose ungefüllt (Rosa spec.), Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Salbei (Salvia officinalis), Schafgarbe (Achillea millefolium), Schmalblättriges – Waldweidenröschen (Epilobium angustifolium), Schmuckkörbchen (Cosmea, Cosmos bipinnatus), Schmucklauch (Zierlauch, Allium spec.), Schnittlauch (Allium schönoprasum), Schwarznessel (Ballota nigra), Seidenpflanze (Seidenblume, Asclepias syriaca), Sonnenblume (Helianthus spec.), Sonnenbraut (Helenium autumnale), Spierstaude (Mädesüß, Filipendula vulgaris), Steinklee (Melilotus officinalis), Stockrose (Stockmalve, Alcea rosea), Storchschnabel (Geranium), Tagetes (Studentenblume, Tagetes spec.), Taubnessel (Lamium spec.), Thymian (Thymus vulgaris), Trompetenbaum (Catalpa bignonioides), Wald-Geißbart (Aruncus dioicus), Waldrebe (Clematis, Clematis vitalba), Wald-Ziest–Waldnessel (Stachys sylvatica), Wegwarte (Zichorie, Cichorium intybus), Weidenröschen (Epilobium angustifolium), Weiß-Klee (Trilolium repens), Wicke (Vicia spec.), Wiesenknöterich (Bistorta officinalis), Ysop (Bienenkraut, Hyssopus officinalis), Zitronenmelisse (Melissa officinalis)

Blüht im August
Agastache (Duftnessel, Agastache spec.), Astern (Aster),
Ballonblume (Platycodon grandiflorus), Bartblume (Blaubart, Caryopteris x clandonensis), Becherpflanze (Silphium perfoliatum), Beinwell (Symphytum officinale), Bienenbaum (Euodia hupehensis), Blauer Eisenhut (Aconitum), Blutweiderich (Lythrum salicaria), Borretsch (Gurkenkraut, Borago officinalis), Brombeere (Rubus fruticosus), Dahlie (Georgine, Dahlia spec.), Echter Alant (Helenenkraut, Inula helenium), Efeu (Hedera helix), Ehrenpreis–Blauweiderich (Veronica, Pseudolysimachion), Eibisch (Malve, Hibiscus syriacus), Eisenhut (Sturmhut, Aconitum spec.), Eisenkraut (Verbena spec.), Faulbaum (Rhamnus frangula), Fette Henne (Fetthenne, Sedum telephium), Fingerhut (Waldschelle, Digitalis), Flockenblume (Centaurea spec.), Funkie (Hosta lancifolia), Gänseblümchen (Tausendschön, Bellis perennis), Garten-Löwenmäulchen (Antirrhinum majus), Gelber Eisenhut – Wolfs-Eisenhut (Aconitum lycoctonum), Gemeine Braunelle (Prunella vulgaris), Gemeiner Wundklee (Anthyllis vulneraria), Gemswurz (Gamswurz, Doronicum spec.), Gewöhnliche Schneebeere (Symphoricarpos albus), Gewöhnliches Sonnenröschen (Helianthemum nummularium), Glockenblumen (Campanula), Großblütiger Fingerhut (Digitalis grandiflora), Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen), Herbst-Löwenzahn (Leontodon autumnalis), Herbstzeitlose (Colchicum autumnale), Herzgespann-Löwenschwanz (Leonurus cardiaca), Himbeere (Rubus idaeus), Hohlzahn (Galeopsis), Hornklee (Lotus corniculatus), Indianernessel (Monarda didyma), Jakobs-Greiskraut (Jacobaea vulgaris), Johanniskraut (Hypericum), Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus), Kartoffelrose (Rosa rugosa), Katzenminze (Nepeta spec.), Klee (Trifolium spec.), Kornblume (Centaurea cyanus), Kugeldistel (Honigdistel, Echinops ritro), Kriechender Günsel (Ajuga reptans), Lavendel (Lavandula angustifolia), Leinkraut (Löwenmaul, Linaria), Lilie (Lilium), Linde (Tilia spec.), Lupinen (Lupinus), Margerite (Chrysanthemum macrophyllum), Mauerpfeffer (Sedum spec.), Nachtkerze (Oenothera biennis), Natternkopf (Echium vulgare), Nelke (Dianthus spec.), Ochsenzunge (Anchusa), Oregano Dost (Origanum vulgare), Phacelia (Bienenfreund, Phacelia tanacetifolia), Reseda (Reseda odorata), Ringelblume (Calendula officinalis), Rittersporn (Delphinum), Rose ungefüllt (Rosa spec.), Roter Fingerhut (Digitalis purpurea), Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Salbei (Salvia officinalis), Schafgarbe (Achillea millefolium), Scheinsonnenhut (Verbesina alternifolia), Schmalblättriges – Waldweidenröschen (Epilobium angustifolium), Schmetterlingsstrauch (Sommerflieder, Buddleja spec.), Schmuckkörbchen (Cosmea, Cosmos bipinnatus), Schmucklauch (Zierlauch, Allium spec.), Schnittlauch (Allium schönoprasum), Schöllkraut (Chelidonium majus), Schwarznessel (Ballota nigra), Seidenpflanze (Seidenblume, Asclepias syriaca), Sonnenblume (Helianthus spec.), Sonnenbraut (Helenium autumnale), Steinklee (Melilotus officinalis), Stockrose (Stockmalve, Alcea rosea), Storchschnabel (Geranium), Tagetes (Studentenblume, Tagetes spec.), Taubnessel (Lamium spec.), Thymian (Thymus vulgaris), Waldrebe (Clematis, Clematis vitalba), Wald-Ziest–Waldnessel (Stachys sylvatica), Wegwarte (Zichorie, Cichorium intybus), Weidenröschen (Epilobium angustifolium), Weinraute (Ruta graveolens), Weiß-Klee (Trilolium repens), Wiesen-Klee – Rotklee (Trifolium pratense), Wiesenknöterich (Bistorta officinalis), Ysop (Bienenkraut, Hyssopus officinalis), Zitronenmelisse (Melissa officinalis)

Blüht im September
Aster (aster spec.), Bienenbaum (Euodia hupehensis), Blauer Eisenhut (Aconitum), Blutweiderich (Lythrum salicaria), Borretsch (Gurkenkraut, Borago officinalis), Brombeere (Rubus fruticosus), Dahlie (Georgine, Dahlia spec.), Echter Alant (Helenenkraut, Inula helenium), Efeu (Hedera helix), Ehrenpreis–Blauweiderich (Veronica, Pseudolysimachion), Eibisch (Malve, Hibiscus syriacus), Eisenhut (Sturmhut, Aconitum spec.), Eisenkraut (Verbena spec.), Fette Henne (Fetthenne, Sedum telephium), Fingerhut (Waldschelle, Digitalis), Funkie (Hosta lancifolia), Gänseblümchen (Tausendschön, Bellis perennis), Garten-Löwenmäulchen (Antirrhinum majus), Gemeine Braunelle (Prunella vulgaris), Gemswurz (Gamswurz, Doronicum spec.), Gewöhnliches Echtes Herzgespann (Löwenschwanz, Leonurus cardiaca), Großblütiger Fingerhut (Digitalis grandiflora), Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen), Herbst-Löwenzahn (Leontodon autumnalis), Herbstzeitlose (Colchicum autumnale),  Himbeere (Rubus idaeus), Hohlzahn (Galeopsis), Hornklee (Lotus corniculatus), Indianernessel (Monarda didyma), Jakobs-Greiskraut (Jacobaea vulgaris), Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus), Klee (Trifolium spec.), Kornblume (Centaurea cyanus), Leinkraut (Löwenmaul, Linaria), Lilie (Lilium), Oregano Dost (Origanum vulgare), Phacelia (Bienenfreund, Phacelia tanacetifolia), Reseda (Reseda odorata), Ringelblume (Calendula officinalis), Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea), Salbei (Salvia officinalis), Schafgarbe (Achillea millefolium), Scheinsonnenhut (Verbesina alternifolia), Schmetterlingsstrauch (Sommerflieder, Buddleja spec.), Schwarznessel (Ballota nigra), Schmuckkörbchen (Cosmea, Cosmos bipinnatus), Sonnenblume (Helianthus spec.), Sonnenbraut (Helenium autumnale), Steinklee (Melilotus officinalis), Stockrose (Stockmalve, Alcea rosea), Storchschnabel (Geranium), Thymian (Thymus vulgaris), Waldrebe (Clematis, Clematis vitalba), Wegwarte (Zichorie, Cichorium intybus), Weiß-Klee (Trilolium repens), Wiesen-Klee – Rotklee (Trifolium pratense), Ysop (Bienenkraut, Hyssopus officinalis)

Oktober
Astern (Aster), Blauer Eisenhut (Aconitum), Borretsch (Gurkenkraut, Borago officinalis), Efeu (Hedera helix), Eisenhut (Sturmhut, Aconitum spec.), Gänseblümchen (Tausendschön, Bellis perennis), Garten-Löwenmäulchen (Antirrhinum majus), Gemswurz (Gamswurz, Doronicum spec.), Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen), Herbst-Löwenzahn (Leontodon autumnalis), Herbstzeitlose (Colchicum autumnale), Jakobs-Greiskraut (Jacobaea vulgaris), Scheinsonnenhut (Verbesina alternifolia), Schneeheide (Winterheide, Frühlingsheidekraut, Erica carnea, Erica herbacea), Thymian (Thymus vulgaris), Wiesen-Klee – Rotklee (Trifolium pratense)

November
Borretsch (Gurkenkraut, Borago officinalis), Schneeheide (Winterheide, Frühlingsheidekraut, Erica carnea, Erica herbacea)

Dezember
Christrose (Helleborus niger) , Schneeheide (Winterheide, Frühlingsheidekraut, Erica carnea, Erica herbacea).

 

Beim Pflanzenkauf bitte beachten …

Achtung bei Pflanzen aus dem Bau- oder Supermarkt! An diese Stelle sei an den Skandal von 2014 erinnert:

In 38 Städten stellen die Greenpeace-Aktivisten in Baumärkten wie Bauhaus, Obi oder Toom Riesenblumen Blumen aus Pappe auf und versehen Pflanzen der Märkte mit Etiketten, auf denen steht: „Achtung: Pestizide gefährden Bienen!“. Sie laden außerdem Passanten ein, eine Protestkarte direkt in den Märkten abzugeben. Grund des Protests ist die im April 2014 veröffentlichte Studie „Giftiger Garten Eden“, für die Pflanzen aus Baumärkten und Gartencentern auf Pestizide geprüft wurden. In 79 Prozent der Proben wurden Rückstände von Agrargiften gefunden, die Bienen krank machen können.
Nicht alle Märkte sehen da Handlungsbedarf. Also ACHTUNG!!!!

Quellen:
https://www.greenpeace.de/themen/achtung-giftcocktail
https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/publications/20140424-giftiger-garten-eden-zusammenfassung.pdf
http://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/umweltkommissar/zimmerpflanzen-zierpflanzen-pestizide-umweltkommissar-100.html
http://oesterreich.orf.at/stories/2643571/

+++ Bitte besorgt euch daher nur Pflanzen, aus nachweislich biologischer Produktion. +++

Kräuter deutlich weniger beleastet
Erfreulich ist hingegen das Ergebnis der Stiftung Warentest. Dort wurden kaum Pestizide nachgewiesen. Zudem macht man sich mit einem blühenden Kräzterbeet auch selbst eine Freude. Natürlich ist auch hier die Bio-Ware zu bevorzugen.
http://www.stern.de/gesundheit/ernaehrung/stiftung-warentest-kaum-pestizide-in-frischen-kraeutern-3062942.html

 

 

Petitionen für Bienen

 

Beendete Petitionen …

  • http://www.bund.net/aktiv_werden/aktionen/bayer_stopp_bienene_pestizide/unterzeichnen/
  • https://www.change.org/p/epa-save-our-bees-and-the-food-we-eat-ban-bayer-s-chemicals-now

 

Erfolgreich waren bisher folgende Petitionen
https://www.change.org/p/bienensterben-stoppen-neonikotinoide-in-pestiziden-verbieten

 

Noch mehr Nützliches …

Bienenlexikon
http://www.wildbiene.com/standard/content.php?am=2&as=0&am_a=1

Flugradius ermitteln
http://www.homecrossing.de/beespace/

Die Bienenseuchen-Verordnung
https://books.google.de/books?id=6bh2JMfY6gQC&pg=PA4&lpg=PA4&dq=eilverordnung+bienen&source=bl&ots=2bcuEo9FYx&sig=KjPzzxFca6QH-mZOPvq92ZZVRmY&hl=de&sa=X&redir_esc=y#v=onepage&q=eilverordnung%20bienen&f=false

http://www.gesetze-im-internet.de/bienseuchv/BJNR005940972.html

Die Bienenschutzverordnung
http://www.apis-ev.de/fileadmin/downloads/Bienenschutzverordnung.pdf

Hygiene am Bienenstand
Schulungsunterlagen vom Fachzentrum Bienen
http://www.lwg.bayern.de/mam/cms06/bienen/dateien/hygiene_am_bienenstand_jf_il.pdf

 

Magst Du der Veganen Bienenbude – und damit uns allen – helfen?

Du findest diese Informationen und das Projekt Die Vegane Bienenbude toll … und Du magst mich bei meinem Projekt finanziell unterstützen …?
Oh … das wäre soooooooooooo schön …

Hier freu‘ ich mich über Deine PayPal-Spende >>> (klick‘ bitte auf das Bild)

(P.S.: Wer mir mit einer Spende unter die Bienenflügelchen greifen möchte, findet auf meiner Homepage www.bienenbude.de und hier im Summelsurium hie und da den Link zum Spenden per paypal. Überweisen geht freilich auch, aber ich trau mich nicht, hier irgendwo Bankdaten zu veröffentlichen. Schreibt mich lieber persönlich an  (>>>Kontakt) und ich schick‘ sie auf Anfrage. Danke.)

Share